SOZIALSPAZIERGANG

DSCN4841

Hunde sind unsere Verbindung zum Paradies. Sie kennen weder Sünde noch Eifersucht noch Unzufriedenheit. An einem herrlichen Nachmittag mit einem Hund auf einem Hügel zu sitzen heißt zurück zu sein im Garten Eden, als Nichtstun nicht Langeweile bedeutete sondern Frieden. Milan Kundera

Sozialspiel mit ausgewählten Hunden und in sorgfältig zusammengestellten Gruppen

Der Schlüssel zu einer guten Sozialisierung des Hundes liegt im Vertrauen zum Hundeführer und in umfangreicher positiver Erfahrung. Ein Hund sollte möglichst viele Kontakte erleben und dies wenn möglich an vielen verschiedenen Orten. Viele Kontakte alleine aber reichen nicht, wichtig ist vor allen Dingen, dass sie positiv ablaufen.

Ich biete Ihrem Hund die Möglichkeit, mit ausgewählten und passenden Artgenossen zusammen den Spaziergang zu verbringen. So können Hundefreundschaften entstehen, denn Hunde sind sehr soziale Tiere und lernen auch schnell durch die Interaktion mit anderen. Hierbei können souveräne Hunde Vorbildcharakter haben und nicht ganz so souveränen Hunden helfen, sicherer zu werden. Die wechselseitige Kommunikation kann sich so sehr positiv auf alle Hunde auswirken und die Sozialkompetenz des Einzelnen wie auch des ganzen Rudels fördern und unterstützen.

Abwechslung schafft darüber hinaus neue Impulse und bietet  für alle beteiligten Hunde einen enormen Gewinn an Freude am Spaziergang und an Lernanreizen. Besonders wenn man mit mehreren Hunden unterwegs ist, kann man sehr schön Nachahmungslernen beobachten. Hunde lernen von anderen sehr schnell Dinge, die sie selbst noch nicht kannten und probieren dann diese Dinge auch aus. Besonders wenn es um ein Suchspiel geht, kann man sehr schön beobachten, wie alle Hunde sehr aufmerksam den einen beobachten, der gerade am Suchen ist. Je mehr Erfahrungen gemacht werden, desto gelassener wird auch das Verhalten in ungewöhnlichen Situationen, wie z.B. beim Autofahren, wenn ein Hund dies noch nicht kann.

Ihr Hund kann sich bei mir sicher fühlen, denn ich leite und schütze ihn in allen Situationen.

Beispiele einiger von mir geführten Hunderudel

(Dieser Beitrag wurde insgeamt 178 gelesen. Heutige Besuche auf diesem Beitrag: 1.
  • HUNDEWEISHEIT

    "Es ist immer der Mensch, der den Hund nicht versteht. Nie umgekehrt!"

    Stefan Wittlin
MENU